Geschichte der MG Huttwil

 

"In Huttwil sind zur Zeit ca. 25 Modell-Hobby-Piloten mit Funkfernsteuerung. Lange wurde versucht, hier eine Modellfluggruppe zu gründen. Leider scheiterte dieses Vorhaben bis heute bei der Suche nach einem geeigneten Flugplätzli."

Mit diesen Sätzen wurde ein Rundschreiben im Januar 1978 an sämtliche in Huttwil und Umgebung "praktizierenden Modellflügerler" versandt. Weiter wurde darin mitgeteilt, dass vom 24. bis 26. Februar 1978 in der alten Turnhalle eine Flugmodellausstellung stattfinde. Ziel dieser Ausstellung sollte sein, den Huttwilern dieses schöne Hobby für Jung und Alt näher zu bringen. Aber vor allem ging es um die Suche nach einem geeigneten Stück Land für die zukünftige Modellfluggruppe Huttwil.

 

 


Wer waren die eigentlichen Initianten dieses Vorhabens und wie fing damals alles an?

Bereits 1977 trafen sich einige Flügerler auf dem "Huttubärg" und pflegten den Umständen entsprechend ihr Hobby. Es war kurz nach Neujahr 1978 als in einem Wohnzimmer an der Hirschmattstrasse die eigentlichen 5 Gründungsmitglieder den Grundstein für die MGH legten. Dabei wurde das eingangs erwähnte Rundschreiben formuliert und erste Aktionen bzw. Massnahmen wurden besprochen.

Die fünf "Gründungsväter" waren:

Martin Greub, Fritz Hess, Rolf Lanz, Eugen Schulze, Martin Schulze

 


Die Ausstellung im Februar 1978 wurde aufgrund guter Vorbereitung ein grosser Erfolg. Darüber hinaus taten sich zur Freude aller Lichtblicke für ein Flugplatzgelände auf. Ernst und Willi Leuenberger, zwei Huttwiler, setzten sämtliche Hebel in Bewegung! Es gelang ihnen, dank grosszügigem Entgegenkommen ihres Bruders Hans Albert Leuenberger und weiterer Landwirte, ein herrliches "Plätzli" auf dem Huttuberg zu erobern!

Bereits vor der eigentlichen Gründungsversammlung wurden zukünftige Mitglieder mobilisiert, die dann in kürzester Zeit eine herrliche Pistenanlage realisierten. An Parkplatzmöglichkeiten fehlte es ebenfalls nicht. Das angrenzende "Grüebli" wurde von Willi Lanz (Larep) zur Verfügung gestellt, mit der Auflage, es zu hegen und zu pflegen.

Am 20. Mai 1978 war es dann soweit. Die Gründungsversammlung erfolgte mit 21 Anwesenden im Restaurant Stadthaus. Der Vorstand wurde gewählt und mit Fritz Hess war der erste Präsident der MGH erkoren. Der Beitritt zum Schweizerischen Aeroclub (AeCS) wurde auf den Herbst 1978 beschlossen. Kreativität war gefragt. Fünf Vorschläge für das künftige Vereinssignet standen zur Diskussion. Ein Lokal für den "Stammhöck" wurde ebenfalls rasch bestimmt. Eine vorerst letzte Aktion, das Flugplatzreglement, wurde von einer anderen Modellfluggruppe übernommen und für Huttwil angepasst.

"Die MG Huttwil" war geboren. Ready for take off!


Viele Anlässe wurden von da an durchgeführt und das kameradschaftliche Ausüben des Hobbys aber auch das Zusammensein gepflegt. Dazu zählten Vereinsmeisterschaften, Freundschafts-, regionale, bzw. nationale Wettbewerbe. Hochgebirgs-Segeln, Heissluftballontage und Flugtage, Baukurse für Jugendliche und Mitglieder sowie Ausflüge zu Flugshows ins Ausland. Nicht vergessen werden darf der MGH-Marronistand am Huttu-Märit usw.

Mit dem Bau eines Cheminées mit Tisch und Bänken konnte auch das gesellige Vereinsleben aufgestockt werden.

Im April 1979 wurde eine zweite Ausstellung durchgeführt, ebenfalls ein Riesenerfolg .

1982 wurde Martin Schulze zum neuen Präsidenten gewählt. Während acht Jahren leitete er das Vereinsschifflein durch so manche Hochs und Tiefs. Bereits 1983 wurde eine weitere, von Erfolg gekrönte Ausstellung durchgeführt.

Die Motivation und der Wunsch sämtlicher Mitglieder, ein weiteres Hauptereignis zu bewältigen, war gekommen: Eine Kunststoffpiste! Dank einem Riesenzufall konnte ein Kunststoffgewebe gekauft werden. Nach Erledigung diverser Abklärungen und Baubewilligungen wurde diese mit erheblichem Aufwand installiert.2003 wurde sie wieder durch Immensen Aufand, nach einem Wandalenackt revidiert und strahlt wieder von neuem Glanze. Bis heute ist diese 5x80m Piste der Stolz der MGH.

Im Jahr 2005 konnte mit der Herdgemeinde Huttwil, ein neuer Pachtvertrag erarbeitet werden, der es sogleich ermöglichte, die Piste um 10 x 100 Meter grösser zu gestalten.


 

Die MGH heute?

Die Modellfluggruppe ist heute ein fester Bestandteil in der Landschaft der Huttwiler Vereinsliste. Die Anwesenheit vieler Zuschauer an den Wochenenden auf dem Huttuberg bestätigen das tolle Hobby und den Verein.

Die Mitgliederzahl ist mittlerweile auf 72 aktive und 20 passive Mitglieder gestiegen.

Etliche Mitglieder von damals üben leider den Modellflugsport nicht mehr aus und sind auch als MGH-ler nicht mehr dabei. Wiederum andere Pioniere, heute noch aktiv, sind etwas älter und ruhiger geworden.........

Wir wünschen der Modellfluggruppe Huttwil für die Zukunft nur das Beste sowie Holm- und Rippenbruch. Pflegt die Kameradschaft und das Vereinsleben.

0
0
0
s2sdefault